HOME HOME
Aktienrente – darum wird es die niemals geben Weil niemand von denen will, dass Du Millionär wirst! April 2022
Teile diesen Beitrag: Das könnte dir auch gefallen: (ansehen auf ) Wie man sein Leben ruinieren kann… Der Mensch der rennt und meint… Abhängen - kannst Du das noch?
Copyright © 2021-2022 FrugalistenINVEST
> wikifolio > GlobalinvestX frugalisteninvest@gmail.com
Weil niemand will, dass Du Millionär wirst!  Vielleicht ist die Sache so einfach!?
zu den Chancen der Sparanlage
Eigentlich war es ja gut gemeint mit dem Koalitionsvertrag von SPD, den Grünen und er FDP im Herbst 2021. Zumal es ja sogar ein Prestigeprojekt der FDP gewesen ist nun endlich das marode Rentensystem zu beginnen umzustellen auf ein kapitalgedecktes System, das zumindest in Teilen in Aktien investiert. Was woanders normal ist, soll nun auch hier stattfinden. Denn bisher baut man in Deutschland immer noch auf ein Umlagesystem – wohlwissend, dass es nur mit Zuschüssen überhaupt noch am existieren ist weil schon heute, und in der Zukunft immer weniger Einzahler immer mehr Bezieher finanzieren müssen. Das System ist an die Wand gefahren. Aber das in Wahrheit auch schon seit Jahren! Ich behaupte nun, es wurde absichtlich verschleppt das Rentensystem umzustellen! Eine mögliche Antwort könnte eine ganz einfache und sehr provozierende sein: Weil niemand will, dass Du Millionär wirst und ein vernünftiges Auskommen in der Zukunft hast! Ganz bewusst will man die Gesellschaft vielleicht am Tropf hängen lassen, unfrei und arm. (Wobei gerade das Wort „arm“ für einen Frugalisten ja relativ ist.) Und warum behaupte ich das? Ganz einfach, weil eine kleine Rechnung reicht um die Chance zu erkennen die in einer Aktienrente steckt und um gleichzeitig zu sehen, welche Gefahr für den Staat in eben dieser Idee vorhanden ist! Rechnung: Anfangskapital: 1.000,- € Sparrate: 100,- € monatlich Zinssatz: 7 % (durchschnittliche Rendite der letzten Jahrzehnte am Kapitalmarkt) Ansparzeit: 65 Jahre Endkapital: ca: 1.500.000,- € Ja, es ist nun sehr idealisiert gerechnet und ohne die Inflation und weitere Rahmendaten zu berücksichtigen. Aber hier geht es eher um eine grundsätzliche Aussage. Wenn es wirklich gewollt wäre – so gäbe es einen sehr einfachen Weg direkt von Geburt an einen entsprechenden Kapitalstock für das Rentenalter aufzu- bauen! Die Chance liegen auf der Hand. Kurz zusammengefasst: „Finanzieller Wohlstand für alle Rentner! Egal ob jemand Manager gewesen ist oder halt nur „Arbeiter“ mit einem mittelmäßigen Bildungsstand. Eine Gefahr aber könnte dann sein: Wenn sehr viel finan- zieller Wohlstand in einer Gesellschaft vorhanden ist, lassen sich die Menschen nicht mehr so gut kontrollieren, lenken und „einschüchtern“ mit Gesetzen und Regeln. Kurzum: wäre eventuell die „Demokratie“ in Gefahr!? Niemand würde das je so bestätigen – aber zuviel Reichtum und Freiheit wird es niemals nach dem Willen der Politik in der Breite der Gesellschaft geben dürfen!(?) Irgendwer soll ja auch noch arbeiten und funktionieren! (nur so ein Gedanke und ohne die Fantasie einer Verschwörungstheorie!) Und darum könnte es sein, dass die Politik gar nicht will, dass die Aktienrente kommt. Unter der CDU und Frau Merkel wurde das Thema verschleppt, und mit rot-grün stehen die Chancen noch schlechter auf eine Umstellung des Rentensystems. Denn das „linke Denken“ will ja gerade den Bürger unfrei leben lassen und bevormunden! (auch wieder nur so ein Gedanke der natürlich nicht stimmt könnte!) Und ob das oben geschriebene nun stimmt oder nicht - sich selber um seine Finanzen zu kümmern wird definitiv niemals schaden! Und ein möglicher Weg könnte hier sein: „FrugalistenInvest
FrugalistenInvest